„Strange Food“ in Guangzhou

Die Märkte in der chinesischen Stadt Guangzhou bieten dem Besucher viele Überraschungen. Beeindruckt hat uns bei unserer Chinareise 2007 vor allem das große Angebot an Insekten, die lebend oder getrocknet verkauft werden. Unser Guide erklärte uns geduldig, was mit welcher Spezies kulinarisch angestellt wird: Asseln, Bienen und Ameisen kommen als Einlage in die Suppe. Scorpione und Tausendfüßler werden für einige Monate in Wein eingelegt und sollen dann ein probates Hausmittel gegen Pickel sein. Na ja, wenn´s hilft …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.